Auszeichnung als Wissenschaftsjournalist des Jahres 2015

Das Jahr 2015 war erfolgreich. Im Frühjahr verliess ich den sicheren Hafen der Festanstellung bei WIRED Germany, um eigene Projekte umzusetzen. Keine leichte Entscheidung, vor allem weil die Arbeit bei Wired Spaß gemacht hatte. Für die Scroll-Doku Falcianis SwissLeaks wurden wir im November mit dem Wirtschaftsfilmpreis ausgezeichnet. Mit meiner Schnapsidee “Die Ursuppe” gewann ich im November das MIZ Formatfestival 2015.

Die Jury der Journalisten des Jahres wählten mich in der Kategorie Wissenschaftsjournalismus auf den ersten Platz. Das freut mich besonders, weil ich bei den Journalisten des Jahres in einer Reihe mit hervorragenden Kollegen stehe, deren Arbeit ich so sehr schätze. Allen voran die großartige Anja Reschke, die Journalistin des Jahres geworden ist.

 

Preisverleihung "Journalisten des Jahres 2015", Deutsches Historisches Museum, 15.02.2016, Berlin.
Preisverleihung “Journalisten des Jahres 2015″, Deutsches Historisches Museum, 15.02.2016, Berlin. Foto (c) Dietmar Gust
Wissenschaftsjournalist Jakob Vicari neben Michael Schaper, Geo, Martin U. Müller, Spiegel und Nicola Kuhr, daz
Martin U. Müller (Laudator), Nicola Kuhrt (spon, Wissenschaft 2.), Jakob Vicari (reporter.bot, Wissenschaft 1.), Michael Schaper (Geo Wissen, Wissenschaft 3.) (vlnr) ; Preisverleihung “Journalisten des Jahres 2015″, Deutsches Historisches Museum, 15.2.2016, Berlin. Foto (c) Wolfgang Borrs

 

Bildschirmfoto 2015-12-21 um 10.07.24